Nodienkulturen

Nodienkulturen · 14. September 2019
Ich habe nun endlich die Zeit gefunden, mal wieder einen Fortschrittsbericht über die Entwicklung der Nodienkulturen zu schreiben. Im letzten Jahr haben sich die sterilen Kulturen sehr schön weiter entwickelt. Nach ca. 11.5 Monaten waren schon deutiche Ansätze von Wurzeln zu erkennen.

Nodienkulturen · 22. Dezember 2018
Wie erhofft, konnte ich nach 6 Monaten in Sterilkultur einen ersten Ansatz von Wurzelwachstum an den Nodienkulturen beobachten (siehe Pfeil). Das freut mich natürlich sehr, da ich die Befürchtung hatte, dass für die Ausdifferenzierung der Zellen zu Wurzeln ebenfalls Phytohormone notwendig sind. Aber offensichtlich ist dem nicht so. Ansonsten habe ich nichts an meinem Nährboden oder den Kulturbedingungen verändert. Einmal pro Woche lege ich die Nodien auf frischen Nährboden um und lasse...

Nodienkulturen · 19. August 2018
Die Pflänzchen sind nun weiter herangewachsen und haben bereits mehrere kräftige Blätter ausgebildet. Daher habe ich nach ca. 3 Monaten beschlossen, sie auf einen anderen Nährboden umzustellen. Dieser enthält keine Phytohormone mehr und ist daher auch wesentlich günstiger. Aus Erfahrung weiß ich, dass dieser Nährboden auch für die sterile Aufzucht von Phalaenopsis Pflänzchen aus Samen geeignet ist. Er heißt Murashige & Skoog Basis-Medium und ist MES gepuffert.

Nodienkulturen · 24. Juni 2018
Wie bereits erwähnt, wachsen die Nodienkulturen sehr viel schneller, als Pflanzen, die aus Samen gezogen werden. Daher kann man schon nach eineinhalb Monaten ein deutliches Wachstum erkennen. Dabei ist auffällig, dass nicht alle Nodienzellen sich zu eigenen Pflänzchen ausdifferenzieren. Bei manchen Stengelstückchen bildet sich aus den Nodienzellen einfach ein neuer Blütentrieb. Ob nun ein Ableger oder eine neuer Blütentrieb entsteht, ist schon nach einen Monat deutlich zu erkennen. Aus...

Nodienkulturen · 31. Mai 2018
Sicherlich fragen sich nun Einige, wieso Phalaenopsis Pflanzen im Baumarkt so günstig angeboten werden, wenn die Züchtung der Pflanzen doch mit so viel Aufwand verbunden ist. Tatsächlich ist es so, dass die im Baumarkt angebotenen Pflanzen nicht durch Kreuzung und Aussaat der Samen entstehen, sondern durch gezielte Zellvermehrung. Man nennt dies auch Meristemvermehrung. Dafür benötigt man jedoch totipotente Zellen, also solche, die noch nicht ausdifferenziert sind. Diese Zellen können...